english | français
 

Firmengeschichte (Fortsetzung)

Im Jahr 1997 beginnt die Ent­wicklung digi­taler Produkte bei SCHOEPS. Mit dem Ein­treten des späteren Ent­wick­lungs­leiters Christian Langen startet die Ent­wicklung und Fer­tigung digi­taler Pro­zes­soren und schließlich als eine der ersten Firmen weltweit die Ent­wicklung und Fer­tigung eines digi­talen Mikrofons.

Anfang 2003, nach mehr als fünf Dekaden, wurde das Fir­menlogo zum ersten Mal wesentlich ver­ändert und moder­ni­siert. Die Symbolik blieb hierbei erhalten. Zusätzlich gibt das neue Logo zu erkennen, womit SCHOEPS sich beschäftigt und weiter primär beschäf­tigen wird: mit Mikrofonen.

Im Februar 2007 ver­ab­schiedete sich Jörg Wuttke von seiner Position als tech­ni­scher Direktor. Nach fast 37-​jähriger Tätigkeit bei SCHOEPS erreichte er das Pen­si­ons­alter. Als Gesell­schafter und Berater bleibt er dem Unter­nehmen jedoch wei­terhin ver­bunden. Herr Wuttke wurde durch seine Präsenz bei zahl­reichen inter­na­tio­nalen Kon­gressen zum Inbe­griff des Mikro­fon­fach­manns und erfreute sich gerade bei Ton­meistern großer Beliebtheit, da er es glänzend versteht, phy­si­ka­lische Grund­lagen anschaulich und pra­xisnah darzustellen.

Ulrich Schoeps (Mitte) und die beiden Geschäftsführer Dr. Helmut Wittek und Karin Fléing

Sein Aus­scheiden führte bei SCHOEPS im Jahr 2007 zu Ver­än­de­rungen im Füh­rungsteam. Dr. Helmut Wittek übernahm zunächst die tech­nische Leitung und trat im März 2009 schließlich in die Geschäfts­führung ein.

Nach über 28 Jahren als Geschäfts­führer zog sich Ulrich Schoeps im Januar 2015 aus der Geschäfts­leitung des Mikro­fon­her­stellers SCHOEPS zurück. Neben Dr. Helmut Wittek wurde auch Karin Fléing zur Geschäfts­füh­rerin berufen.

Wittek, der seit 2005 bei Schoeps arbeitet, war schon seit einiger Zeit Garant für die hohe Kun­dennähe und Glaub­wür­digkeit des Mikro­fon­her­stellers — auch durch seine enge Bindung zu den Anwendern, die sich in seinen zahl­reichen tech­ni­schen Vor­trägen sowie Kun­den­pro­jekten mani­fes­tiert. Karin Fléing, Diplom-​Medienberaterin, ist seit 2007 bei Schoeps und fun­gierte davor als Director Sales & Marketing.

Die Firma bleibt mit Ulrich Schoeps als Mehr­heits­ge­sell­schafter der GmbH wei­terhin im privaten Fami­li­en­besitz. Die bis­herige Fir­men­phi­lo­sophie der Pro­dukt­qua­lität, Kun­dennähe und Nach­hal­tigkeit wird dadurch nahtlos bei­be­halten. Ulrich Schoeps blickt auf ein Lebenswerk zurück, das die Ent­wicklung des Hand­werk­be­triebs zu einem der ange­se­hensten Her­steller hoch­wer­tiger Stu­dio­mi­krofone der Welt umfasst. Unter seiner Führung wurde Schoeps zum Standard auf der Konzertbühne.

Heute ent­wi­ckeln, fertigen und ver­treiben 49 Mit­ar­beiter auf einer Fläche von ca. 1.500 qm die gesamte Produktpalette.