english | français
 

Kugeln

Colette
Kugeln, wenn sie - wie bei SCHOEPS - als Einmembransysteme ausgeführt sind, gelten als klanglich optimale Mikrofontypen. Dies ist unter anderem auf ihre ausgeprägte Tiefenwiedergabe und die extrem niedrigen Rauschwerte zurück zu führen (bei SCHOEPS ab 11 dB(A)). Die verschiedenen Kugeltypen unterscheiden sich durch den Grad der Höhenanhebung, die den Höhenabfall im Diffusfeld kompensiert. Man spricht deshalb auch von freifeld- bzw. diffusfeldentzerrten Kugeln. Wir bieten eine Freifeld- und eine Diffusfeld-Version an, sowie zwei, die dazwischen liegen.


Mikrofonkapsel
MK 2
  • Kugelcharakteristik
  • konstanter Frequenzgang
  • freifeldentzerrt
anzeigen

Mikrofonkapsel
MK 2H
  • Kugelcharakteristik
  • leichte Höhenanhebung kompensiert entfernungsbedingte Höhenverluste bei mäßigem Aufnahmeabstand
  • bevorzugter Einsatz: bei AB-Stereofonie und dem Decca-Tree
anzeigen

Mikrofonkapsel
MK 2S
  • Kugelcharakteristik
  • mäßige Höhenanhebung kompensiert entfernungsbedingte Höhenverluste bei Einsatz nahe des Hallradius’
  • universell einsetzbar
anzeigen

Mikrofonkapsel
MK 2XS
  • Kugelcharakteristik
  • diffusfeld-entzerrt
  • für den Einsatz in großem Abstand zur Schallquelle
anzeigen

Siehe auch:
Grundsätzliche Eigenschaften von Druckempfängern (Dokument im Download-Bereich)
siehe auch:
Spezialmikrofone für Sprache