english | français
 

Mikrofonkapsel
MK 22

Colette
  • neuartige Richtcharakteristik: OffeneNiere®
  • optimale Kombination der Richtwirkung der klassischen Niere (MK 4) und der Klangeigenschaften der Breiten Niere (MK 21)
  • geringe Frequenzabhängigkeit der Richtwirkung
  • bevorzugter Einsatz: Stütz- und Solistenmikrofon
MK 22

Die Richtcharakteristik OffeneNiere® wurde von SCHOEPS im Jahr 2008 entwickelt. Sie ist zwischen der klassischen Niere und der Breiten Niere angesiedelt. Die Empfindlichkeit bei 90° beträgt -5 dB, die Rückwärtsempfindlichkeit beträgt -16 dB. Sie ist eine spezielle Variante der Niere, die bei guter Richtwirkung einen sehr natürlichen Klang erreicht.

Die langjährige Erfahrung vieler Tonmeister bei der Arbeit mit den verschiedenen SCHOEPS Nierentypen spielte bei der Entwicklung eine große Rolle. Oft wird die MK 4 als das Referenzmikrofon auch für schwierige Aufnahmesituation herangezogen. Ihr transparenter Klangcharakter und ihre hervorragende Rückwärtsdämpfung machen sie zum universellen „Problemlöser“. Als Alternative kann die MK 21 (Breite Niere) eingesetzt werden, wenn die Aufnahmesituation eine geringere Richtwirkung erlaubt, z.B. für die erste Streichergruppe oder das Solo-Piano. Diese Kapsel wird aufgrund ihres der Kugel ähnlichen Klangcharakters und des weniger ausgeprägten Nahheitseffekts geschätzt. Es entstand nun der Wunsch nach einem Mittelweg, also einer Kapsel, die die Eigenschaften der oben beschriebenen Kapseln in sich vereint. Das Ergebnis ist die MK 22 OffeneNiere®.

Das CCM 22 / die MK 22 ist der Gewinner des Awards 2009 in der Kategorie
Auch wenn die Fertigungstoleranzen gering sind, können Mikrofonkapseln gleichen Typs - gegen Aufpreis - gepaart geliefert werden.